TOOLS2018-11-16T16:57:59+00:00

TOOLS

Jede Software ist nur so gut wie die Tools, die Sie bei Ihrer Arbeit unterstützen. Das Windows-Setup installiert daher die folgenden Tools automatisch:

TOOLS FÜR WINDOWS

Die Passwörter der Nutzer sind aus Sicherheitsgründen in den XML Konfigurationsdateien nicht im Klartext gespeichert. In der Konfigurationsdatei für den Client wird das Passwort AES verschlüsselt gespeichert, in der Datei des Servers wird ein Hash des Passworts abgelegt. Wenn Sie neue Passwörter setzen wollen (weil z.B. der Nutzer sein Passwort vergessen hat), unterstützt Sie dieses Tool bei der Erzeugung der verschlüsselten Einträge bzw. des Hashes. Tragen Sie einfach das neue Passwort im Klartext ein und kopieren Sie dann die generierten Werte direkt in die entsprechende Konfigurationsdatei.

Das Tool „Server-Remote“ verwenden Sie, um die Konfiguration eines entfernten Servers zu aktualisieren. Dazu erstellen Sie lokal die neue Version der Konfiguration und laden die Datei „JustASimpleCloudServer.xml“ direkt auf den Server hoch. Die folgenden Einstellungen aus dem allgemeinen Abschnitt der Konfiguration können aktualisiert werden:

  • ActivateUserPrivileges

  • LogLevel

  • LogUserActivity

  • ScanIntervallProjects

  • ScanIntervallUserrights

  • DeleteEmptyFolders

Der Abschnitt „Projekte“ der Konfigurationsdatei wird beim Upload direkt übernommen. Das bedeutet, dass ALLE Einstellungen überschrieben werden! Wenn die neue Konfiguration bereits existierende Projekte nicht mehr enthält, können Sie auf diese Projekte nicht mehr zugreifen und sämtliche Dateien der Projekte werden automatisch nach 14 Tagen gelöscht!

Um die Dateien des Rechte-Managements zu aktualisieren, laden Sie eine XML-Datei mit den Änderungen hoch. Sie müssen dabei nicht alle Verzeichnisse einzeln hochladen, stattdessen werden die Verzeichnisse, die in der XML-Datei gelistet sind, automatisch aktualisiert. Ein Beispiel für eine solche Upload-Datei können Sie hier herunter laden.

Um Ihre Einstellungen zu überprüfen, können Sie die Konfigurationsdatei und alle Logfiles des Servers herunterladen. Bitte warten Sie nach einer Aktualisierung der Einstellungen mindestens einen weiteren Scan des Servers ab, damit die neuen Einstellungen wirksam werden. Die Netzwerk-Verbindung zu Ihrem Server können Sie überprüfen, indem Sie einen „Ping“ an den Server senden.

Um eine Verbindung zu Ihrem entfernten Server aufnehmen zu können, geben Sie bitte die Adresse des Servers, den Listen-Port und den Global-Key ein. Diese Werte können Sie der XML Konfigurationsdatei Ihres Servers entnehmen. Ebenfalls benötigen Sie das Passwort für den Fernzugang, dieses können Sie mit dem Tool ändern, wenn Sie das wünschen.